17.06.12

Elmar Lammerskitten ist ein angehender Prädikant

Prädikant Lammerskitten in der Martinskirche

Unser Gemeindeglied und Kirchengemeinderat, Elmar Lammerskitten, hat die Ausbildung zum ehren-

amtlichen Prädikanten begonnen. Ein Prädikant kann den Gottesdienst leiten und mitgestalten.

 

Die Ausbildung dauert 15 Monate und umfasst 3 Grundkurse als Wochenend-

seminare.

 

Predigtbearbeitung und Predigtübungen, Bibel-

arbeiten, liturgische und theologische Arbeitsgruppen sowie Sprecherziehung sind nur einige der Inhalte dieser Ausbildung.

 

Zwischen den einzelnen Blöcken der Theorie, sind insgesamt zehn Praxisein-

sätze, sprich Gottesdienste, zum Teil mit und auch ohne Begleitung und Beratung durch einen Mentor, Pflicht. Wer mit der Prädikantenausbildung beginnt, benötigt das Vertrauen des Kirchengemeinderates und braucht einen Mentor. Im Fall von Elmar Lammerskitten ist das unser Pfarrer Matthias Maier, der ihm beratend zur Seite steht.

 

Nach der Ausbildung wird der Prädikant von der Bezirkssynode zum Dienst beauftragt.

 

Elmar Lammerskitten hatte schon mehrmals die Gelegenheit, Gottesdienste mitzugestalten. Einmal hat er über den Exodus, dem Auszug des Volkes Israel aus Ägypten, gepredigt, am Gründonnerstag über das Abendmahl. Am 10. Juni, dem 1. Sonntag nach Trinitatis, leitete Elmar Lammerskitten schließlich seinen ersten Gottesdienst. Er trug die neue Mantelalbe, das für Prädikanten und Diakone vorgesehene liturgische Gewand.

 

Über seine Beweggründe, dieses Amt anzustreben, sagt Elmar Lammerskitten folgendes: "Was kann es Schöneres geben, an der Verkündigung von Gottes Wort mitzuwirken. Zugleich möchte ich in diesem Dienst einen aktiven Beitrag leisten als ein Christ, der mitten im Berufsleben in der Wirtschaft steht."