22.06.15

Gemeindefest – jetzt ganz anders

Die Kirchengemeinde hat zum sommerlichen Treiben in und um das Gemeindehaus Arche eingeladen und viele sind gekommen. Ein schöner Erfolg!

In diesem Jahr war alles anders. Nachdem das Gemeindefest seit vielen Jahren im Herbst stattfand hatte sich der Kirchengemeinderat darauf verständigt, es in diesem Jahr mit einem neuen Konzept an neuem Termin zu probieren. Ein entspanntes Sommerfest in und rund um die Arche sollte es werden und die viele Arbeit hat sich ausgezahlt.

Am letzten Sonntag startete das Fest im Arche-Garten nun mit einem kurzweiligen „Gottesdienst im Grünen“ unter Leitung von Pfarrer Matthias Maier. Dem Predigt-Thema entsprechend, welches sich symbolisch rund um Schirme jeglicher Art rankte, wurde die Gottesdienst-Gemeinde auch mit einem kurzen Regenschauer bedacht. Kein Problem, auch diese kleine Unwägbarkeit wurde erfolgreich angesichts der extra bereitgestellten Gemeinde-Schirme überbrückt.
Dem etwas wechselhaften Wetter trotzten auch der Kirchenchor unter Leitung von Matthias Fuchs mit zwei Beiträgen sowie Margit Maier mit Sologesang.

Nach dem Gottesdienst wurden vielfältige Verköstigungsangebote und Aktivitäten für Jung und Alt freigegeben. Würstchen und Fleisch vom Grill, liebevoll von Helfern zubereitete Salate und sogar eine Getränkebar mit Hugo und Aperol Spritz sorgten für eine wunderbare Versorgung der vielen Gemeindefest-Gäste. Dies wurde später abgerundet mit einer großen Vielzahl an gebackenen Kuchen.

Junge und Junggebliebene konnten sich an Barfußparcour oder Spielstraße ihre Zeit vertreiben, für viele Kinder war auch das Schminkangebot eine erste Adresse. Weitere Highlight war sicherlich das extra aufgebaute Bullen-Reiten, was so manchen Optimisten in wenigen Sekunden auf den Boden der Tatsache zurückbeförderte. Trotzdem für alle ein großer Spaß.

Im Fazit: es hat sich gelohnt. Alle Beteiligten waren sich einig, dass das neue Konzept gut angekommen ist und zu einer positiven, fröhlichen und lebendigen Atmosphäre geführt hat.

Wir bedanken uns ganz herzlich an alle Helferinnen und Helfer, die dieses Fest möglich gemacht haben!